Der Blog für den sicheren Betrieb und die sichere Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

Die teuren Folgen fehlender Unterweisungen: So erfüllen Sie die Pflichten mit Erfolg und schützen sich vor Regress!

Mittwoch, 31. Oktober 2012 um 09:10

Die teuren Folgen fehlender Unterweisungen: So erfüllen Sie die Pflichten mit Erfolg und schützen sich vor Regress!

Gemäß § 12 ArbSchG und § 4 BGV A1 sind Sie verpflichtet, Ihre Mitarbeiter mindestens einmal jährlich wiederkehrend zu unterweisen. Tun Sie dies nicht, drohen Ihnen im Ernstfall schnell rechtliche Konsequenzen bis hin zu Regressforderungen der Unfallversicherungsträger gem. § 110 SGB VII. Für Sie bedeutet das konkret:

  • Unzureichende oder fehlende Unterweisungen stellen für Sie ein erhebliches Risiko dar und sind die Hauptursache für Unfälle durch elektrischen Strom.
  • Passiert ein Unfall, müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihren verunglückten Mitarbeiter unterwiesen haben.

Das Sicherheitshandbuch Elektrosicherheit zeigt Schritt-für-Schritt wie Sie Ihre Unterweisungspflichten einfach und wirkungsvoll erfüllen.

Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, wie Sie Ihre Unterweisungen effizient durchführen und rechtssicher dokumentieren.
  • Sie bekommen genau gesagt, worauf Sie achten müssen, um Ihre Rechtssicherheit zu erhöhen.
  • Sie erhalten sofort einsetzbare Muster-Vorlagen zur Dokumentation Ihrer Erst- und Folgeunterweisungen.

Plus: Muster Durchführungsanweisung für Unterweisungen: Damit geben Sie klare Richtlinien zur Durchführung der Unterweisungen in Ihrem Betrieb vor und sichern sich ab!

Mehr Informationen hierzu und zum Standardwerk „Sicherheitshandbuch Elektrosicherheit“ erhalten Sie hier.

Kommentare sind nicht möglich.